Macro Fotografie ist spannend und zeitaufwendig!

Erst einmal muss man die Motive, die oft sehr versteckt sind finden. Auch wenn sie manchmal scheinbar offensichtlich vor uns liegen, übersieht man sie.

Hat man dann ein Motiv gefunden heißt es „einstellen“ – und zwar die Kamera. Im Macro Bereich arbeite ich immer im „M“ Modus der Kamera, sprich ich stelle alles Manuel ein.  Belichtungszeit, Blende, ISO und den Focus.

Je nach Motiv und Lichtverhältnissen verwende ich auch manchmal einen starken Blitz um eine sehr kurze Belichtungszeit (von 1/1000 bis zu 1/5000) zu bekommen.

Ist dann das Bild im Kasten ist es unheimlich Spannend, was man sehen kann. So viele kleine Wunder der NAtur, die mit dem bloßen Auge kaum sichtbar sind, erscheinen nun .